O

PICS

O

TECH

O

PRESS

ARTICLES 2020

19/03/2020 – FILM, SOUND, MEDIA MAGAZIN – ALPINE DWELLER: AMONG OTHERS

Alleine um sich die Dimensionen vorzustellen: 75 Konzerte in 12 Ländern spielte das junge österreichische Trio „Alpine Dweller“ im letzten Jahr noch vor Veröffentlichung des aktuellen Albums. Ihre Musik ist höchst ambitioniert, die vom ersten Ton weg zum Zuhören verdammt. Mit diesem Album lässt es sich ausgezeichnet rasten und imaginär reisen.

 

 

01/04/2020 – NACHRICHTEN.AT ALPINE DWELLER: GRENZENLOSES MUSIKVERGNÜGEN

 

Die Vögel zwitschern zwischen Geige, akustischer Gitarre und mehrstimmigen Gesang, so als wollten sie sagen: Schaut her, es gibt uns. Wir sind noch da und lauter denn je. „Sonne“ ist nicht das nächste passende Lied zur Corona-Krise, sondern die zweite Single aus dem aktuellen Album von ALPINE DWELLER. [...] Das Trio Joana Karácsonyi, Matthias Schinnerl und Flora Geißelbrecht breitet sich musikalisch dort aus, wo nicht so viele Musiker unterwegs sind. Die stilistische Breite ist es, die ALPINE DWELLER faszinierend macht. (Reinhold Gruber)

19/03/2020 – KULTURWOCHE.AT – AMONG OTHERS: INTERVIEW MIT ALPINE DWELLER

Ein Gespräch mit dem Trio ALPINE DWELLER über Crossover-Sounds, internationale Konzerterfahrungen und interdisziplinäre Vernetzungskultur. (Robert Leopold Fischer)

06/01/2020 – WOLFGANG-MAGAZIN – CONCERT REVIEW – SUPPORT JOZEF VAN WISSEM


„[...] the sweet sounds of ALPINE DWELLER, an Austrian trio that surprises with the wonderful chemistry of its members and by forming a small orchestra on stage.“ (Regina Montes de Oca Molina) 

12/2019 - 01/2020 – CONCERTO MAGAZIN NR.06/2019/2020 – VINYLCORNER / VINYLTÖNE 

AMONG OTHERS , NO FEAR RECORDS


„Die dichte Atmosphäre des Dreiers ist einerseits ihrer virtuosen Seite zuzuschreiben, in gleichem Maße aber wohl auch ihrem blinden Einverständnis. Ansonsten wären die klangfarbenreichen, vielschichtig komplexen Kompositionen nicht mit einer derart selbstverständlichen Leichtigkeit zu bewältigen. Das Experimentelle sei ihnen wichtig, betonen ALPINE DWELLER, und laden die HörerInnen ein, gleichsam mit ihnen auf Expedition zu gehen. Imaginär, versteht sich. Kategorisierungen wären fehl am Platz.“ (Dietmar Hoscher) 

ARTICLES 2019

 

18/11/2019 – FM4 / ALBUMRELEASE SHOW – STYRIAN SOUNDS


„Fein flauschig wie eine handgestrickte Haube mit aufwendigem Muster ist das im September erschienene Debütalbum "Among Others" von ALPINE DWELLER gefertigt. Hören kann man es von Vinyl wie via Spotify. ALPINE DWELLER  komponieren und frönen variantenreich der Folkmusik." (Maria Rotter)

 

09/10/2019 – KURIER.AT / PLATTENVORSTELLUNG / GEMISCHTE PLATTE


„Das von Wien aus agierende Trio rührt auf ihrem Debütalbum mit Cello, Harfe, Gitarre und Ukulele einen wunderschönen Folkpop mit dezentem Klassik-Einschlag zusammen.“ (Marco Weise)

 

18/09/2019 – FALTER.AT / NEUE PLATTEN –„AMONG OTHERS“


„Das [...] Trio ALPINE DWELLER veröffentlicht nach jahrelanger intensiver Konzerttätigkeit sein Debüt. Matthias Schinnerl, Joanna Karácsonyi und Flora Geißelbrecht spielen Folk der intimen Art mit kammermusikalischem und auch leicht volksmusikalischem Einschlag, neben Schinnerls Gitarre prägen Viola, Harfe und Cello das Klangbild.“ (Sebastian Fasthuber)

 

24/09/2019 – HR2 / HÖRBAR – MUSIK GRENZENLOS


„ [...] Übersetzt heißt ALPINE DWELLER "Bergsteiger", aber "gemeint sind damit die ‚Stoamandl' - steinerne Wegweiser auf den Bergen, die aus vielen locker aufeinander geschichteten Steinen bestehen", erklärt Schinnerl.“ (Martin Kersten)

 

12/09/2019 – MUSIC AUSTRIA / ALPINE DWELLER – „AMONG OTHERS“


„Gleich mit dem Eröffnungsstück „Change“ spannt die Band ein weites Feld auf und gibt die Richtung vor: sphärische Violinenklänge, eine gezupfte Gitarre und mehrstimmiger Gesang werden zu einem eigenständigen Klangkosmos verdichtet. Immer wieder wird die Dur gewechselt, das macht das Stück noch unergründlicher. Elemente aus Pop, Folk bzw. traditioneller Musik ergeben die Musik eines imaginierten Landes? (Jürgen Plank)

 

11/09/2019 – FALTER.AT / EMPFOHLEN STÖGER LEGT NAHE

„Angetan mit Cello, Viola, Harfe, Gitarre, Ukulele und drei Stimmen spielen Joana Karácsonyi, Flora Geißelbrecht und Matthias Schinnerl als ALPINE DWELLER englischsprachigen Folkpop, der bei aller Intimität aber weniger auf Schlichtheit und Reduktion setzt, sondern vielmehr eine hörbare Freude daran hat, ein bisschen Zauberstaub zu verteilen. "Das große Kleid unserer Musik ist die imaginäre Folklore", erklärt das österreichische Trio, nun liegt mit "Among Others" ein erstes Album vor.“ (Gerhard Stöger)

 

10/09/2019 – AUGUSTIN BOULEVARDZEITUNG


„Ihr Album-Debüt Among Others berührt mit der imaginären Folklore des weitgereisten Trios. [...]

«Dabei spielen die Situationen, in denen die Musik gespielt wird, immer eine Rolle, koppeln zurück, egal ob im Wohnzimmer oder auf der Straße, so wie die Menschen, die sie hören. «Gerade spielen wir noch vor vielleicht 20 Menschen in Wien, und auf einmal sind wir in einem ägyptischen Opernhaus, wo uns 1000 Menschen zuhören, umreißt Schinnerl.» ALPINE DWELLER spielen im «Punkschuppen» ebenso wie unter Umständen, die sich «Matinee oder Empfang» betiteln.“(Rainer Krispel) 

 

06/09/2019 – HAUBENTAUCHER.AT / ALBUMREVIEW „AMONG OTHERS“

„[...] in Summe ist die Platte sicher eine der spannendsten heimischen Produktionen dieses Jahres“ (Haubentaucher)

 

13/08/2019 – FM4 SOUNDPARK / ALPINE DWELLER, FRIEDBERG, 5/8ERL IN EHR’N


„Experimentelles Knistern, neue Klassik, und drumherum immer Folk [...].“ (Lisa Schneider) 

 

03/2019 – VINYL & MUSIC FESTIVAL VIENNA

„Mit einem Hauch von Melancholie, aber auch unglaublicher Leichtigkeit - kindlich und verspielt - machen

ALPINE DWELLER die Bühne zu einem wolkigen Trampolin.“  (Till Phillipi)

19/09/2019 – THEATER AN DER GUMPENDORFER

„Cello, Viola, Harfe, Gitarre, Ukulele, Maultrommel und drei Stimmen verschmelzen für den Zeitraum der Inszenierung zu einem Ganzen. Die Interpretation ist für den Moment an Ort und Zeit gebunden und davon auch nicht wieder lösbar. Musik und Aufführungsart werden unter zeitgenössischen Bedingungen jeder nur möglichen Wandlung ausgesetzt, ohne an ihrer grundlegenden Bedeutung zu verlieren.“

 

08/2019 – VIENNAWURSTELSTAND / ALBUMPRÄSENTATION


„Three young souls [...] make up the Ensemble, Alpine Dweller. They’ll be presenting their new album “Among Others” this Thursday in the TAG theater. If forced to file their music into any category, it can be described as Pop influenced by Urban and Folk music.“

 

30/11/2019 – VOL.AT / ALPINE DWELLER'S DUNKELBUNTES DEBUT


„Mal zeugen die Songs von frühlingshafter Fröhlichkeit, um dann wieder mit nachdenklich stimmenden Songs abzuwechseln. Längst reicht das Wirken von ALPINE DWELLER [...] weit über die Zirkel ihrer oberösterreichisch-steirischen Herkunft hinaus. Dazu zählen auch Auftritte abseits des Alpenraums wie in Sardinien, Slowenien und der Türkei. Ein spannendes Experiment war eine Reihe von Konzerten in Indien und Nepal.“ (Henning Heilmann) 

 

15/09/2019 – VINYLTIPP / MUSIKLADEN

„Die Steine fallen und werden neu formiert. So was geht nur mit Musikern, die sich blind verstehen [...]. Melancholisch, sensibel und transparent sind die Songs. Rhythmisch unglaublich exakt gespielt, fahren mir manche Passagen intensivst ins alte Gebein. Das Meisterstück ‚Among Others‘ ist für mich ‚The Answer‘. Fünf Minuten voller Intensität und Abwechslung.“(Bernhard Jehle)

11/12/2019 – TIPS.AT / ALPINE DWELLER ON TOUR


„Winter war es vor fünf Jahren, da startete Schinnerl gemeinsam mit Flora Marlene Geißelbrecht an Bratsche und Harfe sowie Cellinistin Joana Karácsonyi das Projekt „Alpine Dweller“. In Wien wohnen die drei, daheim sind sie aber auf den Bühnen der Welt. Zuletzt tourten sie durch Europa, Nordafrika und Asien.“

11/2019 – FORUM AUSTRIACO DI CULTURA ROMA / KME

SHOWCASE FESTIVAL IN SARDEGNA


„Das Trio, das aus Joana Karácsonyi, Flora Geißelbrecht und Matthias Schinnerl besteht, vereint in sich an und für sich unvereinbare Stilelemente.“ 

 

19/06/2019 – KULTURWOCHE.AT / ALPINE DWELLER - SARGFABRIK
 

„Mit breitem Instrumentarium zelebrieren sie musikalisches Grenzgängertum auf eine herzzerreißend schöne Art.“

 

ARTICLES 2018

2018 – MUSICEXPORT AUSTRIA / ALPINE DWELLER
 

„The trio is able to create a beautiful new music style that entices the listener to experience big emotions with melancholic melodies and then again fragile dreams with tremendous restraint. (Michael Ternai)
 

04/09/2018 – CREATIVE AUSTRIA / THE NEW AUSTRIAN SOUNDS OF MUSIC / NASOM
 

“ALPINE DWELLER. The New Austrian Sounds of Music” presents Austrian music ensembles that give one high hopes for the future.“ (Anna Abbasi) 
 

27/03/2018 – MUSIC EXPORT AUSTRIA / INTERVIEW MATTHIAS SCHINNERL OF ALPINE DWELLER
 

„We played the first twenty, thirty concerts without rehearsing. The stage was our rehearsal room and that’s where you best learn how to handle live equipment.“ (Jürgen Plank, translated from German by David Dempsey)

 

12/03/2018 – MUSIC AUSTRIA / MATTHIAS SCHINNERL (ALPINE DWELLER) IM MICA-INTERVIEW
 

„Das große Kleid unserer Musik ist die Imaginäre Folklore“(Jürgen Plank) 

 

15/08/2018 – BMEIA / STOCKHOLM, LINKÖPING, MALMÖ – ALPINE DWELLER DURCH SCHWEDEN
 

„Mit Melodien melancholischer Note, die die Zuhörenden träumen lassen, und einer aufgeregten Zurückhaltung, die das große Gefühl und zugleich auch etwas ungemein Zerbrechliches entfalten.“ 

 

06/08/2018 – MEINBEZIRK.AT / ALPINE DWELLER WELTMUSIK IN HERNALS

 

„Nach einer Frühjahrstournee durch ägyptische Opernhäuser und einer Clubtournee durch deutschsprachige Länder steht jetzt Skandinavien auf dem Spielplan der ALPINE DWELLER. (Ulrike Kozeschnik-Schlick)

ARTICLES 2017

2017 – CROSSING EUROPE / CREATIVE REGION AWARD 2017 – „NAKED THOUGHTS“
 

We accompany a creature in search of definition in a macabre world marked by the north.“

 

11/02/2017 – VOLUME.AT / ALPINE DWELLER IM SUPERSENSE
 

„ALPINE DWELLER musizieren für Freiheit der Gehirne und der Herzen, jeder darf und soll laut sein und sagen, was er kann und möchte, ohne jemandes anderen Wort dabei leiser werden zu lassen oder gar zu stoppen – mit Respekt gegenüber jeder Raupe und jedem Bären.“ 

ARTICLES 2016

10/12/2016 – MUSIC.NEWS.AT / FEATURING ALPINE DWELLER
 

„Feenstaub – darum handelt es sich, wenn Alpine Dweller spielen. Dieser soll einen nicht berieseln, aber mit Sicherheit verzaubern.“ (Hannah Kathan)

 

22/06/2016 – MUSIC AUSTRIA / MAGISCHE KLÄNGE UND STIMMUNGSVOLLE MOMENTAUFNAHMEN
 

„Drei aus den Bergen  ein Phänomen. Mit Leichtigkeit gelingt es diesem jungen steirisch-oberösterreichischen Gespann, eine faszinierende Mischung aus Experimental-Folk und Minimal-Pop auf die Bühne zu bringen, die fesselt und bezaubernde Soundtracks zu Stimmungslagen entstehen lässt: ein Ohrenschmaus! (...) Diesem Ensemble scheint es wichtig zu sein, dem Hier und Jetzt mit all seinen Umständen musikalisch zu dienen, damit alles aus dem Moment herausgeholt wird, was mit Begabung und Instrumenten möglich ist. Und das ist im Fall von Alpine Dweller eine Menge.“ (Alexandra Leitner)

14/06/2016  FALTER.AT / ALPINE DWELLER

"Wenn Hundertwasser Musik gemacht hätte, dann vielleicht so." (Matthias Schinnerl)